Sie sind hier:

Steuerberater

Anerkennung von ausländischen Bildungsabschlüssen

Basisinformationen
Die Hilfeleistung in Steuersachen gemäß § 3 StBerG ist eine erlaubnispflichtige Tätigkeit, die nur wenigen Berufsgruppen vorbehalten ist. Die Befugnis zur gelegentlichen und vorübergehenden Hilfeleistung in Steuersachen ist in § 3 a StBerG geregelt. Die Zulassung und ggf. eine gesonderte Prüfung ist immer erforderlich, wenn man als Steuerberaterin oder Steuerberater tätig sein möchte.

Verfahren
Die Hanseatische Steuerberaterkammer Bremen ist zuständig für die Zulassung und Organisation der Steuerberaterprüfung; ebenso für die Bestellung und den Widerruf der Bestellung zum/zur Steuerberater/in.
Die Senatorin für Finanzen nimmt als zuständige Stelle die Steuerberaterprüfung ab.

Weitere Informationen

Fristen und Kosten
Die gesetzliche Frist zur Einreichung der Zulassungsanträge ist jährlich der 30. April. Anträge können ganzjährig eingereicht werden und werden dann der nächsten folgenden Prüfung zugeordnet.

Die Gebühren betragen:

  • Antrag auf Zulassung zur Steuerberaterprüfung: 200,00 Euro
  • Antrag auf Zulassung zur Eignungsprüfung: 200,00 Euro
  • Antrag auf Erteilung einer verbindlichen Auskunft: 200,00 Euro
  • Prüfungsgebühr für die Ablegung der Steuerberaterprüfung: 1.000,00 Euro
  • Bestellung zum Steuerberater/zur Steuerberaterin: 200,00 Euro